Malte v. Kaisenberg

Berlin


 

Malte v. Kaisenberg, Jahrgang 42, hat sich bereits in jungen Jahren, alldieweil familiär etwas vorbelastet, stark für Malerei und Musik interessiert.

Späterhin hat er sich auf die Frage nach dem Beruf sogar -obwohl Autodidakt oder gerade deshalb -etwas tollkühn als "freier Künstler" bezeichnet, nicht zuletzt wahrscheinlich, weil das einen so romantischen Klang hatte.

Er ist künstlerisch ein „allrounder“ ...

Er malt, fotografiert, schreibt, reimt, singt, spielt Gitarre, covert songs, schreibt eigene Lieder.